TÖRNBERICHT

16. September - 06. November 2020

Portugal III

Lissabon-Cascais-Sintra

Impressionen


Marina Parque das Nações


Marina Parque das Nações

Ausflugsschiff in der Marina Parque das Nações

Telecabine Lisboa Parque das Nações

am Ufer des Tejo 

Maskottchen Oceanário de Lisboa


Oceanário de Lisboa


Oceanário de Lisboa


Oceanário de Lisboa


Parque das Nações


Parque das Nações



Parque das Nações


Auf dem Tejo


Cascais


Cascais


Cascais


Cascais


Cascais


Cascais




Cascais


Cascais


Cascais



Palácio Nacional de Sintra 


Sintra



Sintra


Sintra


Sintra

Sintra -

Weg zum Castelo dos Mouros 

Sintra

An der Vila Sassetti


Sintra

Sintra 

Weg zum Castelo doMouros 

Sintra 

Weg zum Castelo dos Mouros 

Sintra 

Castelo dos Mouros 

Sintra 

Castelo dos Mouros 


Sintra

Sintra 

Castelo dos Mouros 


Sintra


Sintra

Sintra

Café Fabrica da Nata 


Pastel de Nata


Wir bleiben in Lissabon!


Nach vielen Überlegungen, Beobachtungen der Situationen in den Ländern, Diskussionen mit anderen Seglern, dem ständigen Auf und Zu der Häfen und weiterer Reisemöglichkeiten, haben wir uns entschieden unsere Zeit hier in Lissabon zu verbringen und Land und Leute näher kennen zu lernen. Wir wissen noch recht wenig über Portugal und so erhalten wir die Gelegenheit diese Lücke zu füllen. 

Zudem bietet unser Heimathafen uns einen sicheren Liegeplatz bei Wind und Wetter sowie eine gute Ausgangsbasis für gelegentliche Segelausflüge. Eine gute Infrastruktur ermöglicht es uns von hier aus Fahrten durch die Stadt und das Land zu machen.


Wir richten uns also auf unser Leben in Lissabon ein, entdecken das öffentliche Verkehrsnetz, welches sehr gut ist, belesen uns über die Geschichte und die besonderen Gepflogenheiten des Landes und nehmen weitere Projekte am Boot in Angriff. Es steht immer etwas auf der ToDo-Liste.


Wochenende. Die Sonne strahlt, die Stadt ist belebter. Also legen wir ab und verlassen die Marina, um in die Bucht vor Cascais zu fahren. Der Wind weht über den Tejo und wir genießen einen wunderschönen Segeltörn bis wir unsere Ankerbucht erreichen.

Mit dem Dingi geht es an Land. Wir erkunden die charmante Urlaubsstadt, überqueren den Marktplatz und bewundern auch hier das Wellenmuster der Pflastersteine auf dem Boden. 

Wie überall fehlen die Touristen und jeder Gastronom versucht uns einzuladen, um bei ihm einzukehren. Wir bummeln durch die Gassen und schauen zur Abwechslung von einer Anhöhe mal auf das Wasser und finden unsere Manatee zwischen den Ankerliegern. 

Zurück an Bord verbringen wir einen entspannten Abend und ein schönes Wochenende. 

Cascais wird noch oft unser beliebtes Ausflugsziel, um dem Stadt- und Marinaleben zu entfliehen.


In der ersten Oktoberwoche kommen uns unsere Eltern besuchen. Die Freude des Wiedersehens ist groß. Gemeinsam spazieren wir durch die Straßen, fahren mit der Linie 28 quer durch die Stadt, zeigen ihnen Lissabon vom Wasser und nutzen die Seilbahn Teleférico do Parque das Nações um einen kleinen Ausblick auf diesen Stadtteil und auf den Tejo zu haben und besichtigen das Oceanário de Lisboa. 

Hier erwartet uns eine beeindruckende Unterwasserwelt und so stehen wir staunend vor diesem riesengroßen Indoor Aquarium, welches übrigens das Größte in Europa ist. 

Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle, wobei wir empfehlen dafür einen Wochentag zu wählen. Am Wochenende bildet sich eine Kilometer lange Schlange vor dem Ticketschalter und da wie überall nur eine begrenzte Besucherzahl Einlass findet, braucht es schon sehr viel Geduld, um die Schönheit der Wasserwelt bewundern zu können.

Die Zeit verfliegt schnell und so heißt es wieder Abschied zu nehmen.


Wir freuen uns über den goldenen Oktober in der Stadt und die durchaus sehr warmen Tage, auch wenn diese schon kürzer und die Nächte kühler werden. Der erste Herbststurm ist über das Land gezogen. Der Segelmacher bekommt unser Bimini zum ändern, unsere Manatee erhält einen neuen Anker samt Kette, der Motor wird gewartet usw. Wir machen Pläne für neue Entdeckungen 

und manchmal gehen wir, wie es hier üblich ist, zur Mittagszeit in die kleinen Lokale Lissabons und lassen es uns schmecken.


Mit dem Zug geht es nach Sintra, einer malerischen kleinen Stadt 25 km westlich von Lissabon und ein beliebter Ausflugsort. Wir starten in den Morgenstunden vom Bahnhof Oriente und erreichen unser Ziel nach ca. 50 Minuten. Die Fahrt ist kurzweilig, da wir den Blick durch die Fenster genießen. 

Im Ort angekommen, machen wir uns auf den Weg in das Zentrum der Stadt.Der Palácio Nacional leuchtet uns mit seinen markanten Türmen in der Sonne entgegen.

Die Tuk-Tuk Fahrer stehen am Straßenrand und laden zum Mitfahren ein. Der sonst so überfüllte Ausflugsort hat kaum Touristen.

Wir beschließen uns zu Fuß auf dem Weg zum Castelo dos Mouros zu machen. Die Wege sind schmal, die Treppen oft steil und es geht an der Vila Sassetti vorbei weiter bergauf. Dabei genießen wir den duftenden Wald um uns und immer wieder die Aussicht in das Tal. 

Oben angekommen ziehen wir uns die Tickets aus einem Automaten und können nun über die vielen Stufen der Burgmauer die Ruine erklimmen und bewundern den fantastischen Ausblick auf die Umgebung. Sogar die Ponte 25 de Abril erkennen wir von hier. Wow! Der Aufstieg hat sich definitiv gelohnt. Nach unserem Rundgang gönnen wir uns ein Bier und machen uns bereit für den Abstieg.

Wir laufen nochmal durch die schmalen Gassen der Stadt und genießen eine leckere Pasta del Nata, Espresso und das dazugehörende Gläschen Portwein. Wir lassen den Ort auf uns wirken und machen uns ganz langsam auf den Heimweg. 

Ein wunderschöner sonniger und entspannter Tag geht zu Ende und wir schauen wo es als nächstes hingeht. 


Die Zeit in Lissabon vergeht auch hier schnell. Die Weihnachtsbeleuchtungen werden in der Stadt angebracht und trotz der täglich negativen Coronaschlagzeilen der Nachrichten freuen wir uns auf weitere schöne und erlebnisreiche Tage.





Wir wünschen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Für weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung. 

Email: info@sy-manatee.de


© by Frank Reinecke 2020

sponsored by www.yachtgutachten.eu

Instagram @manatee_sailing

Folge uns auf Instagram: manatee_sailing