E

TÖRNBERICHT

3. Juni bis 10. Juni 2017

Dalmatien ab Rogodniza

 Ein Kroatien Törn mit einer nagelneuen Dufour 460

Impressionen

Dufour 460 vor 4 Wochen ausgeliefert

Vollmond am 9. Juni 2017 mit 2 Meter Brennweite aus der "Nähe"

Aufgehender Mond über Rogodniza; Blick vom Außenlieger der Marina Frapa

Aufgewühlte See vor Primosten

Skradin aus der Luft

Unter vollen Segeln 

Zlarin auf der Insel Zlarin

Die Altstadt von Primosten aus der Luft

Marina Frapa in Rogodniza

Höhepunkt der Yacht war ein im Heck integrierter Gasgrill. Für eine Charteryacht im Mittelmeer eine sehr empfehlenswerte Ausstattung.


Segeleigenschaften der Yacht, die Technik und Verarbeitung waren insgesamt in Ordnung. Die Bugkabinen sind nicht als Doppelkabine zu empfehlen. Herausragend waren die Pantry, ausgestattet mit voluminösen Kühlschränken und einem dreiflammigen Gasherd. Einige Detaillösungen waren überraschend und andere wiederum haben mich nicht überzeugt.


Bantours unterhält seine Charterflotte in Rogodniza in der Marina Frapa und haben sich auf Dufour Yachten spezialisiert. Die Hafenanlage ist in die Jahre gekommen. Der Weg vom Parkplatz zum Steg beträgt ca. 500 Meter. Leider hat der "Konzum" im Yachthafen am Samstag nur bis 15 Uhr geöffnet und ist am Sonntag geschlossen. Bantours ist grundsätzlich eine Empfehlung.


Die Lage der Marina, annähernd der geografischen Mitte Kroatiens, lässt einige Optionen für einen Törn zu. So sind die südlichen Inseln genauso gut zu erreichen wie die Kornaten im Norden.


Wir haben unseren Törn vom Wind abhängig gemacht und so segelten wir in den Norden nach Mitteldalmatien. Erste Station war Primosten, für mich die schönste Bucht in Kroatien.


In Primosten gibt es den "Babic" ein Rotwein aus dem Hinterland im Direktverkauf bei Josefa. Den kleinen Friseursalon mit einzigartigem Meerblick besuche ich schon seit Jahren. Den Haarschnitt gibt esfür 5 Euro. Jeden Werktag steht der Fisch- und Gemüsehändler in der Nähe des "Legend Pubs" und bietet frische Ware an. Der Studenac und der benachbarte Fleischhändler sindempfehlenswert für die Dinge des täglichen Bedarfs.


Unter Segeln geht es weiter von Primosten in den Norden. Vorbei ging es an Zlarin, mit einem prüfenden Blick auf die Stadtpier mit Strom und Wasserversorgung. Vielleicht eine nächste Gelegenheit ... Wir haben den Wind genutzt und "gestrandet" sind wir in Tribunj.


Die Segeleigenschaften der Dufour 460 konnten wir auch hoch am Wind testen. Die Yacht segelt mit Vollzeug stabil bis ca. 20 Knoten Wind. Danach läuft das Schiff konsequent aus dem Ruder und verlangt nach einer Reduzierung der Segelfläche. Mit einem Lazy Jack für mich immer eine Herausforderung.


Eine Bora wird angekündigt, wir nutzen den noch südlichen Wind und steuern die Krka Wasserfälle an. Skradin ist Borasicher und die Wasserfälle haben wir das letzte mal 2011 besucht.


Die Krka Wasserfälle und Skradin müssen weltweit in allen Kroatien-Reiseführern Erwähnung finden. Allein das "Kartenhäuschen" für die Fahrt mit dem Boot zum Nationalpark lässt auf saftige Einnahmen schließen. An den Wasserfällen herrscht "Volksfeststimmung". Tausende Besucher tummeln sich dort und genießen diese einzigartige Natur. Ein Drohnenflug ist mir unter strenger Aufsicht der Parkwächter nicht gelungen, was für ein gutes Sicherheitskonzept spricht.


Unser Tipp für Skradin: frische Miesmuscheln in einer Konoba und einen Wein in der urigen"Seglerstube" bei Mate & Anka. Anka erscheint mit ihren über 80 Jahren immer noch an der Theke und sieht nach dem Rechten.


Den letzten Abend unseres einwöchigen Törns wollten wir in der Kakan-Bucht verbringen. Eine steife Brise aus Nordwest verhinderte unseren Plan und führte uns wieder nach Primosten. Selbst in Primosten reichte der Schwell bis an die Pier.


Unter vollen Segeln ging es zurück in den Heimathafen die Marina Frapa. 


Die Originalseekarten blieben verstaut, da wir das Revier sehr gut kennen. Die Planung machten wir auf einem iPad mit dem aktuellen Kartensatz von Navionics. Eine wertvolle Hilfe ist wie immer der Hafenführer (29. Auflage) von Karl-Heinz Beständig.  Die Wetterprognosen haben wir uns über das Internet beschafft. Die Charteryachten von Bantours sindbmit einem Wifi Router ausgestattet. 



Für weitere Informationen stehe ich gern zur Verfügung. 

Email: info@sy-manatee.de


© by Frank Reinecke 2020

sponsored by www.yachtgutachten.eu

Instagram @manatee_sailing

Folge uns auf Instagram: manatee_sailing